O-Punkt CAD GmbH  - 3D CAD Software-Alibre Design Tel. 09933 / 892192

Alibre-Design CAD Software

  • Preiswert
  • Parametrisch
  • Leicht zu erlernen

Ein parametrischer Solid Volumenmodellierer mit dem 3D Teile, 3D Blechteile, 3D Baugruppen und assoziative 2D Zeichnungsableitungen inklusive Stücklisten erstellt werden können.

Mehr erfahren Kostenlose Testversion

Goldene CAD Regeln für Alibre Design

Nicht alle der folgenden Regeln sind wörtlich zu nehmen; zeigen aber die Richtung auf.


  • Niemals Daten im Windows Dateiexplorer kopieren und/oder umbenennen.
  • ALLE CAD Daten lokal auf dem Rechner speichern, bei Bedarf kann im Hintergrund die Synchronistation mit dem Server erfolgen.
  • Einfache Skizzen.
  • Abhängigkeit geht vor Bemaßung.
  • Skizzen immer voll bestimmen.
  • Skizzen möglichst gegen den Ursprung (-spunkt) bemaßen.
  • Skizzen auf Ebenen, nicht auf Flächen.
  • 2D Skizzen in 3D Teilen immer im Maßstab 1:1 erstellen.
  • Möglichst auf dxf-Skizzenimport verzichten. Vollbestimmte, in Alibre Design erzeugte Skizzen sind stabil.
  • Keine Radien, Fasen, Musterungen in Skizzen.
  • Skizzen nicht spiegeln
  • Symmetrische Teile sollten symmetrisch skizziert werden.
  • 7/7/7-Regel: Skizzen sollten nicht länger als 7 Minuten dauern, 7 Elemente, oder 7 Maße enthalten.
  • Bohrungen über den Bohrungsmanager erzeugen, nicht skizzieren.
  • Geometrietransformation (Fase, Rundung) am Schluss der Modellierung.
  • Benennen Sie niemals Dateien von Alibre Design mittels Dateimanager um 
  • Eindeutige Dateinamen verwenden.
  • Nicht zu viele Teile in eine Baugruppe einfügen. Mit Unterbaugruppen arbeiten.
  • Faustregel: nicht mehr Teile, als der Design-Explorer ohne scrollen anzeigen kann.
  • Teile in Baugruppe nicht fixieren (auch nicht das Erste), sondern mit Abhängigkeiten versehen.
  • Alle Freiheitsgrade der eingesetzten Teile durch Abhängigkeiten eliminieren.
  • Niemals 3D Teil und 2D Zeichnungsableitung gleichzeitig und unabhängig voneinander öffnen.
  • Vor dem Speichern einer Datei F5 (Aktualisierung) drücken.
  • Feature over Sketches.
  • Vorsicht beim Verschieben von Elementen im Designexplorer.
  • Möglichst auf Importteile verzichten. Native Dateien sind stabiler und bergen keine Überraschungen.